Gebetstreffen für Frauen

Lebenselixier Bibel - Lebensfreude

Bibeltext

Und Maria sprach: Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilandes; denn er hat die Niedrigkeit seiner Magd angesehen. Siehe, von nun an werden mich selig preisen alle Kindeskinder. Lukas 1,46-48

Impuls: Wo gehöre ich hin?

Woher kommt unsere Lebensfreude? Überraschungen können uns Freude bereiten, wie Marias wunderbare Schwangerschaft mit Jesus. Begeistert besucht sie ihre ältere Verwandte, Elisabeth. Nach einer kurzen Begrüßung lobt sie Gott aus tiefster Seele. Marias Lobgesang ist weit mehr als ein Dankgebet aus Höflichkeit. Für sie ist Gott selbst die Ursache ihrer Freude. Mit ihrer Wortwahl zitiert sie Hanna, eine Frau aus dem Alten Testament, und verschiedene Psalmen. Die Bibel kann auch unser Beten inspirieren und unser Leben in einen weiteren Kontext stellen. Maria deutet ihre Schwangerschaft nicht nur als persönliches Familienglück, sondern sieht Gottes Charakter dahinter. Sie versteht sich als Dienerin Gottes und ihr Leben als Teil von Gottes großem Plan. Dennoch hätte sie Anlass zur Sorge: Als unverheiratete Frau gefährdete ihre Schwangerschaft ihren Ruf, ihre Hochzeit, ihre Versorgung und ihr Leben. Trotz dieser ungelösten Probleme freute sie sich über Gott und lobte ihn. Sie nennt ihn Herr - Chef ihres Lebens, Gott   Adressat ihrer Gebete, Heiland - ihr Retter aus Sünde und Helfer in Not. Auch wir sind eingeladen, Gott heute zu loben, anstatt uns von vernünftigen Zukunftssorgen die Freude rauben zu lassen. Lasst uns lieber die Freude teilen, so wie Maria ihre Freude mit Elisabeth teilte! Auch wir können einander ermutigen, indem wir erzählen, wie wir Gott erleben und gemeinsam Gott loben. Gott wurde Mensch in Christus, um uns allen nahe zu sein. Maria war nur die erste, die dies erlebte.    

Gesprächsimpulse

  • Was trägt zu unserer Lebensfreude bei?
  • Wofür sind wir Gott dankbar?
  • Über welche Bibelverse, Gebetserhörungen oder Erlebnisse mit Gott freuen wir uns?
  • Mit wem würden wir diese Freude gern teilen, indem wir davon erzählen?

Wir loben und danken Gott:

• dass Er in Christus Mensch wurde, um uns nah zu sein
• als Herrn, Gott und Heiland
• für seine Liebe, Treue und Barmherzigkeit
• für biblische Vorbilder und Psalmen, die zum Beten anregen
• dass Er uns Freude an ihm schenkt

 

Wir tun Buße darüber, dass wir

• unsere Lebensfreude von Umständen abhängig gemacht haben
• zugelassen haben, dass Sorgen uns die Freude geraubt haben
• Gott halbherzig gelobt haben
• über Gottes Wirken in unserem Leben geschwiegen haben
• Gottes Wirken bei anderen beneidet haben, anstatt uns mitzufreuen
 

Wir bitten für

• unsere Lebensfreude von Umständen abhängig gemacht haben
• zugelassen haben, dass Sorgen uns die Freude geraubt haben
• Gott halbherzig gelobt haben
• über Gottes Wirken in unserem Leben geschwiegen haben
• Gottes Wirken bei anderen beneidet haben, anstatt uns mitzufreuen
 

Segen

„Freut euch im Herrn allezeit, wiederum sage ich: Freut euch!“ Philipper 4,4)
 

Lieder

* Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen (CCLI 3943070)
* Meine Seele preist die Größe des Herrn (Albert Frey – CCLI 4895866)
* Gib mir die richtigen Worte (Manfred Siebald- CCLI 4720508)
 

Kollekte

Die Evangelische Allianz hat vor zwei Jahren einen „Arbeitskreis Frauen“ gegründet. Er führt nun die wesentlichen Aufgaben der (1987 gegründeten) „Arbeitsgemeinschaft Biblische Frauenarbeit in Verbindung mit der Evangelischen Allianz“ weiter. Die Förderung und Unterstützung von Frauen in Leitungspositionen und Ermutigung zur Übernahme von Leitungsaufgaben sieht der Arbeitskreis ebenso als eine bleibende Herausforderung wie die Vernetzung derer, die in der sogenannten „Frauenarbeit“ unterwegs sind.

ZukunftsForum – © EAD-ZukunftsForum, Foto: Daniel Schaffer

Zusammengestellt von:

Sonja Plapper (Schweich bei Trier), Mitglied im Arbeitskreis Frauen der Evangelischen Allianz Deutschland