Und so wird ganz Israel gerettet werden

Paulus verdeutlicht in Römer 9 – 11: Auch für Juden gibt es nur einen Weg zum Heil: durch die Rechtfertigung in Jesus Christus aus Glauben. Der Glaube kommt aus der Predigt, daher soll das Evangelium auch Juden nicht vorenthalten werden – vielmehr sollten sie den Vorrang haben. Dabei wurde das Evangelium von einigen nicht erkannt und ignoriert. Sie sind dem Evangelium gegenüber verhärtet. Dennoch hat Gott jedoch sein Volk nicht verworfen – ein Unterpfand dafür ist die Gruppe von messianischen Juden. Paulus zeigt auf, dass die Gläubigen aus den Nationen dabei eine entscheidende Rolle für die Juden spielen: Sie sollen die Juden zur Eifersucht bzw. zum Nacheifern anreizen. Ein Schlüssel ist dabei Römer 11,26: Der Vers „Und so wird ganz Israel gerettet werden“ steht in Beziehung zum zuvor dargelegten „Eifersüchtig machen“ der Juden durch die zu Jesus bekehrten Nichtjuden. Die Rettung durch Jesus Christus mit dieser Sicht ist nicht zu verstehen als ein rein eschatologisches Geschehen der Zukunft, sondern als ein bereits seit Paulus laufender Prozess: Je mehr Nationen zu Jesus finden, desto mehr Juden werden dadurch auf die lebendige Gottesbeziehung auf Basis der Gnade „eifersüchtig“ und kommen so aus der Verstockung heraus. 

 

 

 

 

Gerade Christen aus Deutschland haben hier eine besondere Verantwortung. Indem wir in Wort und Tat in aller Liebe und Sensibilität einen Unterschied machen, kann Heilung der deutsch-israelischen bzw. christlich-jüdischen Beziehungen auf tiefer Basis geschehen und dabei auch Juden Jesus Christus als ihren Messias finden. Die Jahreslosung 2017 in Jeremia 31,31 verweist genau diesen neuen Bund: „Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und in ihren Sinn schreiben, und sie sollen mein Volk sein, und ich will ihr Gott sein.(...) denn ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nimmermehr gedenken.“ 

Autor: Stefan Walter

Die Übersicht ist die Essenz einer Studienarbeit im Rahmen eines theologischen Masterstudiums und einem Austausch mit messianischen Juden.

Die Argumentation von Paulus in Römer 9-11

"Hinsichtlich des Evangeliums sind sie Feinde um euretwillen, Hinsichtlich der Auswahl sind sie Geliebte um der Väter willen" (11,28)

"Verstockung ist Israel zum Teil widerfahren, bis die Vollzahl der Nationen hineingekommen sein wird; und so wird ganz Israel gerettet werden,..." (11,25f)

"Denn Gott hat alle zusammen in den Ungehorsam eingeschlossen, damit er sich aller erbarmt." (11,31)