Einheit statt Einheitsbrei

ANREGUNGEN ZUM JUGENDGEBET

Der Bibeltext ZUM JUGENDGEBET

Wir wollen beim Jugendgebet einen der berühmtesten Bibeltexte zum Thema Einheit genauer betrachten und uns dadurch für das gemeinsame Gebet inspirieren lassen.

Einstieg
Spontane Austauschrunde: Bist du schon Menschen begegnet, die den christlichen Glauben auf eine ganz andere Weise leben als du? Was hat das bei dir ausgelöst?

Zum Bibeltext
In Kapitel 17 des Johannesevangeliums betet Jesus um die Einheit all jener, die an ihn glauben. Es geht nicht darum, dass sie den Glauben alle auf die gleiche Weise praktizieren sollen. Christliche Einheit kommt vielmehr aus einer gemeinsamen Essenz, einem Stoff, der allen Christen eigen ist. Dieses gemeinsame Wesen entsteht da, wo Menschen sich mit Haut und Haaren Jesus zuwenden, und es zulassen, dass sie verwandelt werden.

Wir möchten den Text aus Johannes 17, 13-26 anhand der Bibellesemethode „3D“ lesen.

Gemeinsames Bibellesen „3D“

1. Wir schlagen den Bibeltext auf. Jemand aus der Gruppe liest den Bibeltext laut vor. Die anderen lesen nicht mit, sondern hören nur zu.

2. Alle lesen den Text nochmals still durch. Wir achten darauf, was der Text zu den drei Dimensionen unseres geistlichen Lebens sagt:
 UP – deine persönliche Beziehung zu Gott
 IN – die Gemeinschaft und der Umgang in unserer Gruppe
 OUT – dein eigener oder unser gemeinsamer Einsatz für andere

3. Wir sammeln gemeinsam, was wir im Text zu den drei Dimensionen UP, IN und OUT gefunden haben.

Annina Gottschall – VBG Schülerarbeit und Leiterin Prayday Schweiz, annina.gottschall(at)vbg.net

Gestaltungs-Idee: Gebet mit Himmelslaternen*

Tauscht euch darüber aus, was euch beim Thema Einheit bewegt und wofür ihr gerne im Gebet einstehen möchtet! Schreibt eure Gebetsanliegen stichwortartig mit Stiften auf eine Himmelslaterne und lasst diese dann in den Nachthimmel steigen.

Während des Aufsteigens der Himmelslaterne dürft ihr laut und leise für die notierten Anliegen beten, speziell auch für die Einheit untereinander und die Einheit aller Christen. Wenn die Himmelslaterne am Himmel entschwunden ist, beschließt ihr die Gebetszeit mit den Worten, die bis heute alle Christen verbinden – dem „Unser Vater“.

Wärmt euch danach bei einer Tasse Kaffee auf und lasst den Abend einmütig ausklingen!

Eine weitere, alternative Möglichkeit des kreativen Umgangs mit dem Thema

Erstellt Postkarten mit dem „Unser Vater“ und dem Spruch „Wir beten für die Einheit der Christen und wenn Sie, lieber Finder diese Karte zurückschicken, gerne auch für Sie.“ Was ist ihr Anliegen an Gott? (Platzhalter lassen) Schicken Sie die gefundene Karte an …. (Adresse angeben)

Bindet diese Karten anschließend an mit Helium gefüllte Ballons und lasst sie aufsteigen. Betet, dass die Karten gefunden werden und ihr in Kontakt mit neuen Menschen kommt! Wenn die Ballons entschwunden sind, beschließt die Gebetszeit mit dem „Unser Vater“.

* Himmelslaternen wurden vor 2.000 Jahren in China als Kommunikationsmittel eingesetzt. In Österreich und Deutschland ist der Einsatz von Himmelslaternen seit einigen Jahren auf Grund der Brandgefahr verboten. Bitte die Rechtslage beachten! Alternativ können LED-Ballons verwendet werden.